Flexible Fonds
 
 

Waterlab

Das Waterlab bietet ein umfangreiches Angebot an Lehr- und Lernmaterialien sowie interaktive Aktivitäten zur Bildung und Weiterbildung rund um das Themengebiet Wasser. 

Das online Lernmanagement System HydroChange enthält Lehr- und Lernmaterialien sowie Anleitungen zum selbstständigen und explorativen Lernen. Die Online-Kursräume sind in verschiedene Themenbereiche für Schüler/innen von der ersten bis zur sechsten Klasse aufgeteilt. Zur Zeit stehen folgende Kurse zur Verfügung: „Die Reise eines Wassertropfens durch die Kläranlage“, „Rund um’s Wasser“ und „Virtuelles Wasser“.

Für Schüler der Mittel- und Oberstufe steht mit SeCom 2.0 – Serious Community 2.0 prevent flooding eine innovative Serious Game Plattform zur Verfügung, die Lehr- und Lernmaterialien für jeden bereitstellt, der interessiert an Themen rund um den internationalen Hochwasserschutz und nachhaltigen Umgang mit Wasserressourcen ist.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der spielerischen Auseinandersetzung mit dem Thema  Hochwasserschutz. In den verfügbaren Single und Multiplayer Gamemodi muss die Stadt Köln vor verschiedenen Hochwasserereignissen geschützt werden. Hierzu stehen den Spielern verschiedene Ressourcen wie Sandsäcke, mobile Hochwasserwände oder das technische Hilfswerk zur Verfügung. Richtig eingesetzt bewahrt man so die Einwohner Kölns vor Schäden durch den steigenden Wasserpegel. Es kann entweder alleine gespielt werden, um die Stadt selbstständig zu schützen, oder aber im kooperativen Mehrspieler Modus, in dem unterschiedliche Bereiche der flussnahen Gebiete geschüzt werden müssen. So werden durch das Tauschen der Ressourcen zum gezielten Einsatz neben Erkenntnissen über den Hochwasserschutz auch Teamarbeit und Kommunikationsbereitschaft geschult.

Der Zugriff auf die Serious-Game Plattform ist zeit- und ortsunabhängig. Das Waterlab bietet so die Möglichkeit, sich sowohl im Klassenverband als auch selbstständig mit dem Thema Hochwasser zu beschäftigen und stellt viele Materialien zur Verfügung, die zur eigenen Weiterbildung und zur Anregung für den Schulunterricht dienen können.