Flexible Fonds
 
 

InfoSphere

Das Schülerlabor InfoSphere bietet Schülerinnen und Schülern aller Schulstufen unterschiedliche Zugänge zu zahlreichen Facetten und Anwendungen der Informatik. Dabei besteht das Hauptziel darin, ihnen einen außerschulischen Zugang zu Informatik zu ermöglichen und sie im fundierten Umgang mit Technik in unterschiedlichen Aufgabenbereichen zu stärken. Schülerinnen und Schüler werden ihre Talente und Kompetenzen in Technikanalyse und systematischer Technikgestaltung aufgezeigt und ihnen wird die Möglichkeit gegeben, diese weiterzuentwickeln.

Im InfoSphere wenden Schülerinnen und Schüler systematisch Methoden der Informatik an, indem offene Problemstellungen bearbeitet werden, die unterschiedliche, kreative Lösungen in Teams ermöglichen und überfachliche Handlungskompetenzen fördern. Das InfoSphere hat zudem zum Ziel, Konzepte, Methoden und Werkzeuge der Informatik, die in der der Öffentlichkeit häufig gar nicht wahrgenommen werden, sichtbar und explizit zu machen. Die Themen des InfoSphere knüpfen direkt an das Lebensumfeld der Schülerinnen und Schüler an, wenn es z.B. um Handy-Programmierung, GPS-Systeme und Soziale Netzwerke geht. Zugleich erweitern sie aber auch das Blickfeld für andere faszinierende Inhalte und aktuelle Forschungsgebiete der Informatik, mit denen die Schülerinnen und Schüler bisher vielleicht weniger Kontakt hatten, wie z.B. visuelle Verschlüsselung oder Berechnungsgrenzen heutiger Computer.

Das Schülerlabor verbindet aktuelle Forschungsinhalte mit Themen aus dem Schulunterricht und bietet die Gelegenheit, Themen zu behandeln, die aufgrund des technischen oder zeitlichen Aufwands in Schulen zu kurz kommen. Interessierten Lehrerinnen und Lehrern werden zudem Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich die Themen des InfoSphere in den Schulunterricht einbinden lassen. Oberstes Ziel des Schülerlabors ist es, Interesse und Begeisterung für Informatik bei den Schülerinnen und Schülern zu wecken.

Alle weiteren Informationen zum Schülerlabor InfoSphere finden Sie auf der Homepage des InfoSphere: